5.) Grabplatte des Vikars Bruno von Mainz 1428

[Bild: Brunhilde Escherich]

Grabplatte des Vikars Bruno von Mainz (248 x 120 cm) mit auf dem Rand umlaufender Inschrift in gotischer Minuskel mit Versalien. Der Verstorbene im Messgewand, einen Kelch in seinen Händen haltend, steht unter einem mit Krabben und Maßwerk geschmückten Kielbogen. Die Inschrift beginnt oben links mit einer kleinen stilisierten Lilie. Ebenfalls links, oberhalb des Kopfes, in der Maßwerkblende, befindet sich eine Jahreszahl von einer Nachbestattung.

Zusätzliche Informationen im Portal "Deutsche Inschriften Online"