6.) Grabplatte des Stiftsherrn Johann Schweinheim 1433

[Bild: Brunhilde Escherich]

Grabplatte des Stiftsherrn Johann Schweinheim (224 x 106 cm) mit auf dem Rand umlaufender Inschrift in gotischer Minuskel mit Versalien. Die reliefierte Figur des Verstorbenen im Messgewand, einen Kelch in Händen haltend, steht unter einem mit Fialen geschmückten Kielbogen. Darüber befinden sich zwei Wappen. Heraldisch rechts: schräggestellte Geige und Schild mit Schindeln belegt. Heraldisch links: über einem Balken drei Lilien. Seitlich des Kopfes befinden sich Initialen und eine Jahreszahl von einer Nachbestattung.

Zusätzliche Informationen im Portal "Deutsche Inschriften Online